WordPress Sicherheit - WordPress Tutorial 2021

Nachdem wir im vorangegangen Kapitel unsere WordPress Installation durchgeführt haben, geht es nun um das erstmalige Bearbeiten unserer neuen Webseite.

Hier sichern wir zuerst unsere Basis Webseite gegen Eindringlinge ab. Für deine eigene Webseite bist du nun selbst verantwortlich und möchtest nicht, dass Kriminelle deine Webseite für ihre eigenen Zwecke missbrauchen. Wenn sie z.B. Zugriff auf deine Webseite haben, könnten sie sie für Spam missbrauchen, für Ecommerce Betrug oder schlimmeres.

In erster Linie wollen wir es den Angreifern natürlich so schwer wie möglich machen und so halten wir uns an folgende grundlegende Sicherheitsmaßnahmen. 

Welches WordPress Login soll ich zur Sicherheit verwenden?

Als Administrator solltest du einen WordPress Benutzernamen wählen, der über deine Webseite nicht leicht zu erraten ist. Bitte nehme NICHT "Admin", deinen Vornamen oder Nachnamen oder Webseitennamen. Diese Namen sind meist leicht zu erraten und werden mittels Brute Force Attacken gerne genutzt.

Du kannst den Namen, wie er später auf der Webseite angezeigt wird, immer noch ändern.

Also nimm z.B. folgender Admin Name (Bitte kopieren den jetzt hier nicht):

 Lisa-108AD

Wie kann ich den angezeigten Login Namen in WordPress ändern?

1. Melde dich mit deinem Login an und gehe im Menü zu "Benutzer"

Benutzer WordPress
Benutzer WordPress

2. Gehe zu deinem entsprechenden User und ändere den "Spitznamen".

3. Wähle nun als "Öffentlicher Namen" den bei Spitzname hinzugefügten Namen aus.

Effekt: Nun ist dein Login nicht dein Spitzname, sondern du meldest dich weiterhin mit deinem erstellten Benutzernamen an. Dein Benutzername ist nun aber nicht mehr klar sichtbar auf deiner Webseite. Dies erschwert das automatische Abgreifen oder erratens deines Loginnamens und deiner öffentlichen Informationen durch Bots.  

Erstelle ein sicheres WordPress Passwort

Bitte verwende ein absolut sicheres Passwort, dass du noch bei KEINEN anderen Diensten im Internet verwendet hast. Benutze wenn möglich ein Passwort Management System z.B. Roboform.

Am besten du benutzt einen Passwort Generator und erstellst ein absolut sicheres Password. Brute Force Attacken nutzen gerne geleakte Passwort Listen und so solltest du ein Passwort wählen, dass du noch nie zuvor benutzt hattest. Am besten mit Sonderzeichen. 

Gib deine Zugangsdaten nicht weiter

Gib deine Zugangsdaten für deine WordPress Webseite nicht weiter. Erstelle für einen anderen Mitbenutzer ein eigenes Konto mit einer E-Mail Adresse auf die nur Du Zugriff hast oder sende bei Support einen Autologin. Z.B. mit LoginPress. 

Supportanfragen landen gerne bei ausländischen Supportcentern und erfahrungsgemäß scheinen immer wieder Passwörter zu leaken, auch wenn sie an vertrauenswürdigem Support, weiter gegeben werden. Deshalb wenn du dir von einem Support weiterhelfen lässt, achte auf folgende Dinge: 

- Erstelle einen extra Administrations Account mit einer E-Mail Adresse auf die nur du Zugriff hast 

- Wenn du dem Support dann darüber Zugriff gegeben hast und deine Support Anfrage abgeschlossen ist, lösche den zusätzlichen Account wieder oder ändere das Passwort. Nutze diesen Account nur für deinen WordPress Support.  

- Nutze wenn möglich eine Auto Login Funktion. Mit der kannst du für bestimmte Benutzer einen Auto Login Link erstellen. Ohne Eingabe eines Passworts. Z.B. mit LoginPress. 

Warum sollte man Administrator und Autoren trennen? 

Mit WordPress bekommst du ein tolles Benutzer Management System mit dem du den Benutzern einzelne Rollen erteilen kannst. So kannst du z.B. zusätzlich für dich einen einfach zu merkenden User anlegen, dem du nur Autor Rechte und keine Administrationsrechte erteilst. Bitte teile keine User und Passwörter mit anderen. Du kannst jederzeit im Benutzermenü verschiedene Nutzerkonten mit unterschiedlichen Rechten auf deiner Webseite erstellen. Es erhöht die Sicherheit deiner WordPress Webseite enorm, wenn nicht jeder die Möglichkeit hat, als Administrator auf der Webseite zu arbeiten. 

Warum solltest du immer aktuelle WordPress Updates installieren? 

Bitte halte deine WordPress Version immer auf dem aktuellen Stand. Alte WordPress Installationen enthalten Sicherheitslücken und es ist besonders bei WordPress extrem wichtig, immer das neuste Update zu installieren. Sicherheitsupdates werden in der Regel von WordPress automatisch installiert. Doch darauf solltest du dich nicht verlassen. Installiere immer die aktuelle WordPress Version. 

Installiere Updates von Plugins und Themes

Halte deine installierten Plugins und Themes auf dem aktuellen Stand durch Updates um dich vor Angriffen zu schützen. Mehr über Plugins und Themes erfährst du im nächsten Kapitel. Sicherheitslücken von WordPress entstehen meistens durch installierte Plugins oder Themes. Du kannst z.B. auch die automatische Update Funktion in WordPress für deine Plugins freischalten. Jedes Mal wenn es ein neues Update gibt, erfolgt eine automatische Aktualisierung deiner Plugins.

Gehe hierzu auf Plugins und aktiviere das automatische Update für Plugins.  

Nutze niemals kostpflichtige oder nicht kostenpflichtige Plugins aus dubiosen Quellen. Sogenannte nulled scripts. Diese Plugins enthalten meistens Schadcode und du kannst sicher sein, dass deine Webseite gehackt werden wird. WordPress Plugins sind nicht teuer und gut investiertes Geld. Du erhältst Support und das Plugin wird ständig gepflegt und du kannst die Entwickler unterstützen. Das ist extrem wichtig für die Sicherheit deiner Webseite. 

Nutze eine aktuelle PHP Version

Dein Hosting Anbieter stellt dir in der Regel immer eine aktuelle PHP Version zur Verfügung. Achte darauf, dass du eine aktuelle PHP Version verwendest. Frage ggf. bei deinem Hosting Anbieter nach, welche PHP Versionen zur Verfügung stehen und noch mit Sicherheitsupdates versorgt werden. 

Warum Login Versuche zu Beschränken sinnvoll ist

Beschränke die Anzahl der möglichen Login Versuche mit einem zusätzlichen WordPress Sicherheits Plugin. Z.B. WordFence oder Malcare. Mit Brute Force Attacken werden Logins und Passwörter automatisch der Reihe nach durchprobiert bis es zu einem Login kommt. Die Beschränkung der Loginversuche sperrt bei z.B. 3 Versuchen den Login für eine Stunde. Es gibt offene Passwortlisten mit den meist verwendeten Passwörtern oder aus geleakten Datei Listen die verwendet werden.   

Installiere Security Plugins

Installiere Security Plugins, die deine Webseite absichern. Z.B. 

- WordFence - Gibt eine kostenlose und kostenpflichtige Version. Am Anfang, vorallem bei deinem ersten Webseiten Versuchen reicht dir die kostenlose Version völlig aus. 

- Malcare - tolles Security Plugin mit automatischer Malware Entfernung. Auch in Verbindung mit BlogVault Gold wert. 

Installiere ein Backup Plugin

Installiere ein Backup Plugin um deine WordPress Seite abzusichern, falls bei einem Update oder einer Bearbeitung deiner Webseite etwas schief läuft. Mit einem Backup bist du immer auf der sicheren Seite und kannst ggf. eine ältere Version herstellen. Auch wenn du direkt auf deiner WordPress Seite schreibst, ist es immer gut eine ältere Version herstellen zu können. Nichts ist ärgerlicher, als wenn du keinen Zugriff mehr auf deine geschriebenen Artikel hast. 

Folgende Plugins können wir empfehlen und nutzen sie auch selbst auf diversen Webseiten: 

- Blogvault in Verbindung mit Malcare

- Updraft Backup Plugin

- BackupGuard  

- WPReset - kann bei einem Update die WordPress-Umgebung mit einem Klick kontrollieren, zurücksetzen und wiederherstellen. Genial falls mal ein Plugin oder Themes Update schief läuft. Mit einem Klick kann man wieder zur vorherigen Version zurück kehren. 

Wie erfahre ich von WordPress Sicherheitslücken ? 

Abbonniere z.B. den Newsletter von WordFence und du wirst immer rechtzeitig über kritische WordPress Sicherheitslücken informiert. 

Wie entferne ich Viren von meiner WordPress Webseite ? 

Hier kannst du z.B. das Plugin Malcare verwendet. Das Plugin bietet eine "Ein Klick Malware" Entfernung und schützt dich vor weiteren Angriffen.  

Zusammenfassung der WordPress Sicherheit

In diesem Artikel über die WordPress Sicherheit aus unserem WordPress Tutorial haben wir gelernt, wie wir durch einfache Maßnahmen unsere WordPress Installation absichern können. Einen 100% Schutz werden wir nie hinbekommen, doch verschiedene Plugins erleichtern uns die Überwachung der WordPress Seite und wir können mit einem ruhigen Gewissen schlafen.

WordPress Installation Anleitung - WordPress Tutorial 2021

Mit dieser WordPress Installation Anleitung für Anfänger kannst du ganz einfach dein erstes WordPress installieren. In unserem WordPress Tutorial haben wir dir schon erklärt, wie man ein WordPress Hosting und eine dazugehörige Domain findet. Jetzt geht es an die Installation von WordPress.

Voraussetzung:


Installation WordPress - Wie installiere ich WordPress ? - Schritt für Schritt Anleitung für Anfänger

Wir melden uns direkt bei unserem Hosting Provider an. Hier haben wir den Anbieter Netcup ausgewählt und nutzen die OneClick WordPress Installation. Du kannst hier natürlich den Anbieter deiner Wahl wählen. Achte darauf, dass dein Hosting Anbieter eine "One Click" WordPress Installation anbietet. Dort kümmert sich dein Hoster automatisch um die Installation der Datenbank.

  1. Wir klicken auf Produkte und gelangen zu unserem gewählten Hosting Paket.
netcup ccp
netcup ccp
  1. Dann Installiere das SSL Zertifikat in deiner Domain
ssl zertifikat

  1. Dann klicken wir auf Anwendungen. Unter "Top Anwendungen" finden wir die One Click WordPress Installation. Wir klicken auf Installieren und installieren WordPress unter einer von uns ausgewählten und registrierten Domain. Achte auf die HTTPS Installation. Falls du nach einem Passwort für deine WordPress Webseite gefragt wirst, nehme ein absolut sicheres Passwort, dass du bisher für KEINE anderen Dienste verwendet hast. Je länger desto besser. Mehr zur WordPress Sicherheit findest du im nächsten Kapitel.
Anwendungen ccp

  1. WordPress wird nun automatisch installiert. Wir speichern oder merken uns unsere Zugangsdaten (Login Benutzernamen und Passwort ), damit wir uns später unter
www.deinedomain.de/wp-admin 

einloggen können.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Kann man WordPress kostenlos installieren?

Das CMS WordPress ist kostenlos. Du bezahlst nur das Hosting. Weitere Infos gibt es unter Hosting WordPress.

Wie lange dauert es, WordPress zu installieren?

Mit der One Click Methode kannst du eine WordPress Installation in 5 Minuten durchführen.

Wo bekomme ich Support für WordPress?

Es gibt Diskussionsforen, z.B. direkt auf wordpress.org oder auf reddit.com. WordPress ist das meist installierte CMS und deshalb findest du immer jemanden der dir helfen kann.

Wo kann man WordPress installieren?

Um WordPress installieren zu können, benötigst du einen Hosting Anbieter, der die WordPress Installation unterstützt. Mittlerweile bieten fast alle Hoster eine One Click WordPress Installation an. Diese ist für Anfänger am Besten geeignet.

Manuelle Installation oder One-Click-Installation?

Für Anfänger empfehlen wir immer die One-Click-Installation. Aber selbst für Profis ist das mittlerweile die schnellste Möglichkeit WordPress einfach und sicher zu installieren.

Zusammenfassung

Wir haben in diesem WordPress Installation Anleitung Tutorials gelernt, wie wir ganz einfach eine 5 Minuten WordPress Installation auf unserem gewählten Hosting Anbieter (hier Netcup) durchführen können. Diese Methode eignet sich besonders für Anfänger, da das mühsame selbst installieren von WordPress entfällt. Der Hosting Anbieter übernimmt quasi die Installation und wir können uns um das wesentlich kümmern: Das Bearbeiten unserer eigenen Webseite.

Im nächsten Beitrag unseres WordPress Tutorials geht es nun um die WordPress Sicherheit. Wir sichern unsere WordPress Webseite mit einfachen Maßnahmen ab.

WordPress Sicherheit

Hosting WordPress - WordPress Tutorial 2021

Um eine eigene WordPress Webseite zu erstellen, benötigst du einen passenden Hosting Anbieter, auf dem du deine Webseite installieren kannst. Mittlerweile bieten fast alle Hosting Anbieter WordPress als eine "One Click" Installation an. Das heißt du selbst kannst dir viel Zeit sparen, WordPress selbst installieren zu müssen.

Was ist eine One Click WordPress Installation?

Eine "one click" WordPress Installation installiert dir WordPress selbst ständig auf deinem Hosting Server. Du musst dazu keine eigene Datenbank installieren. Das alles erledigt die Installation. Deshalb solltest du als Anfänger immer darauf achten, dass der Hosting Anbieter WordPress als One Click Installation anbietet.

Wie finde ich nun einen passenden WordPress Hosting Anbieter?

Es gibt unheimlich viele unterschiedliche WordPress Hoster. Folgende Kriterien könnt ihr bei der Auswahl eines WordPress Hosters anwenden:

Allgemein:

Technisch:

Welchen Hosting Anbieter können wir empfehlen?

Wir können dir uneingeschränkt aus eigenen Erfahrungen, den deutschen Hosting Anbieter Netcup empfehlen. Wir nutzen ihn selbst und dieser bietet erstklassigen Support und tolle Performance zu einem unschlagbar günstigen Preis. Falls du jemals einen günstigeren Tarif finden solltest, gibt es bei Netcup sogar eine Preisgarantie.

Welchen Hosting Tarif soll man auswählen? Webhosting oder eigener Server?

Nachdem du einen passenden Hosting Anbieter gefunden hast, kann die Auswahl eines Tarifes einige Kopfschmerzen bereiten. In der Regel wollen wir den Anbieter ja auch nicht wechseln, da wir dann ja die Webseite wieder umziehen müssten. Allerdings können wir in den meisten Fällen den Tarif innerhalb eines Anbieters jederzeit wechseln und hochstufen lassen.

Deshalb empfiehlt es sich, erst einmal klein anzufangen. Vor allem wenn du gerade anfängst und das deine erste Webseite ist. Als Anfänger ist in der Regel ein einfaches Webhosting Paket mit SSL-Zertifikat und WordPress Installation die beste Lösung. Kosten ca. €3 pro Monat. Dafür kann man mittlerweile nicht mal mehr ein Bier trinken gehen. Und eine eigene Webseite zu bearbeiten macht einfach Spaß.

Was kostet ein WordPress Hoster? 

In der Regel kostet ein Managed WordPress Hosting Paket für Anfänger ca. 3-5€ mit Domain und unbegrenzten Seitenaufrufen. Z.B. bei Netcup.

5€ Rabatt als Neukunde, erhältst du mit diesem Gutschein bei Netcup: 36nc16113380940

wordpress hosting kosten

Reicht das Webhosting Paket auch für ein eigenes Business aus? Welches WordPress Hosting für Unternehmensseiten und Business-Websites?

In der Regel reicht das Webhosting Paket auch für deine erste Business Seite aus. Innerhalb des Webhosting Pakets kannst du dich dann auch hochstufen lassen.

Wann soll ich mich für einen eigenen Server entscheiden?

Wenn du ein paar Server Kenntnisse hast und weißt wie du einen eigenen Server administrierst. Du bist rechtlich für deinen Server verantwortlich und musst ihn gegen unbefugte Zugriffe absichern.

Hat ein eigener Server nicht auch ein paar Vorteile?

Ja sicher, wenn du dich ein wenig damit auskennst, ist ein eigener Server eine tolle Möglichkeit deine Webseite zu beschleunigen. Zudem kannst du mehrere Webseiten installieren und praktisch alles selbst administrieren. Das macht schon Spaß. Wenn du ein Anfänger bist, kann man dir nur abraten. Das verursacht in der Regel ein deutlichlicher Mehraufwand.

Ich möchte einen eigenen Server haben. Kannst du mir etwas empfehlen?

Du kannst einen vServer bei Netcup nehmen und mit dem Serverpilot verknüpfen. Serverpilot kümmert sich dann um deine Absicherung des Servers und stellt dir eine WordPress Installation zur Verfügung. Serverpilot optimiert deinen Server für WordPress. Kosten ca. €5 für einen vServer und €5,50 für Serverpilot. In unseren Deals findest du Rabatte und bekommst $10 geschenkt.

Welches WordPress Hosting für Online-Shops und größere Websiten?

Ein Online Shop stellt größere technische Herausforderungen dar und du kannst gleich einen größeren Server nehmen. Auch bei großen Blogs mit sehr vielen Seiten, speicherintensive Foren oder andere Webanwendungen empfiehlt es einen eigenen Server zu nehmen.

Wie finde ich eine passende Domain?

Du überlegst dir einen geeigneten Domainnamen mit dem du in der Öffentlichkeit auftreten möchtest. Es empfiehlt sich hier nah an deiner Nische zu sein. Das heißt du nimmst deinen Markennamen oder lehnst es an ein Keyword an.

Kurz zusammengefasst:

In der Regel kannst du die Domain bei deinem WordPress Hoster registrieren. Weitere Anbieter findest du in unseren Deals.

Zusammenfassung

In diesem Hosting WordPress Beitrag unseres WordPress Tutorials hast du gelernt, wie man einen günstigen WordPress Hoster auswählt und welcher dort zu empfehlen ist. Im nächsten Beitrag kümmern wir uns nun um die Installation von WordPress.

WordPress Installation Anfänger

Was ist WordPress ? - WordPress Tutorial 2021

Was ist WordPress ?

WordPress ist das beliebteste Content-Management-System (CMS), mit der man eine eigene Website oder einen eigenen Blog erstellen kann. Mit einem Content-Management-System kann man wichtige Faktoren einer Webseite, z.B. Inhalte, wie Blogbeiträge oder digitale Medien, ohne Programmierung auf eine einfache Weise verwalten.

Das heißt WordPress ist perfekt für Leute, die sich weniger um die technischen Aspekte kümmern möchten, sondern vor allem um Inhalte auf der eigenen Webseite.

Mit WordPress kann also jeder, von alt bis jung, seine eigene Webseite betreiben.

Welche Webseiten kann man mit WordPress erstellen?

Das Tolle an WordPress ist, dass man damit jegliche Arten von Webseiten erstellen kann.

Mit WordPress lassen sich eigene Ideen schnell umsetzen oder man findet jederzeit jemanden der unterstützend unter die Arme greifen kann. Die Funktionen lassen sich beliebig erweitern. Da fast jede 4. Webseite mit WordPress umgesetzt ist, ist es das beliebteste CMS des Internets.

Was ist der Unterschied zwischen WordPress.org und WordPress.com?

Kurz zusammengefasst ist WordPress.org das Open Source Content Management System über das gesprochen wird. Dieses ist in der Regel gemeint, wenn auf WordPress Webseiten gesetzt wird. Verschiedene Hosting Provider, eigentlich fast alle, integrieren das Open Source Content Management System in ihre Rechnerumgebung. Man kann es auch selbst downloaden und auf seinem eigenen Server hosten. WordPress selbst ist Open Source das heißt auch kostenlos.

Mit WordPress.com ist ein privater kostenpflichtiger Dienst gemeint. Dieser bietet WordPress als seinen eigenen Service an. Letztendlich verlierst du damit deine Flexibilität einer selbst gehosteten WordPress Webseite.

Wir empfehlen dir einen eigenen Webhosting Provider zu wählen und WordPress selbst auf zu bauen. Dann hast du deine eigene Flexibilität und kannst auf deine eigenen Bedürfnisse besser eingehen. Die meisten Hosting Anbieter bieten eine WordPress Installation von Haus aus an.

Mehr zum Hosting findest du in diesem Tutorial unter Hosting WordPress.

Warum sollte ich eine Webseite mit WordPress erstellen?

WordPress ist kostenlos und Open Source. Die Mehrzahl aller Webseiten nutzt WordPress für ihre Webseite. Man findet immer jemanden der sich damit auskennt und bekommt überall Hilfe, falls nötig. Mittlerweile kann man bei fast jedem Hosting Anbieter WordPress installieren. Es gibt zahlreiche Themes und Plugins mit denen man die Funktionalität seiner Webseite erweitern kann und so sind nur der eigenen Imagination Grenzen gesetzt. Es ist einfach zu verwalten und man muss für die Software nichts bezahlen. Nur für das WordPress Hosting oder kostenpflichtige Themes und Plugins fallen Kosten an. Es gibt aber auch genügend kostenlose Themes und WordPress Plugins, die für eine eigene Webseite am Anfang meist ausreichen.

Wieviel kostet eine eigene Webseite mit WordPress?

kosten eigene wordpress webseite

Im Prinzip kommt das immer auf die Funktionen an. Je mehr Funktionalität du möchtest, desto teurer kann es natürlich werden. Eine einfache WordPress Webseite für deinen eigenen Blog kostet dich ca. 3-5€ pro Monat. Inklusive einer Domain und unbegrenzten Seitenaufrufen.

Und selbst Premium WordPress Plugins oder Themes kosten nicht die Welt und sind bezahlbar.

Wie kann ich meine WordPress Installation um Funktionen erweitern?

Du kannst kostenlose oder kostenpflichtige WordPress Plugins und Themes installieren, die die Funktion deiner Webseite erweitern. Mehr dazu findest du in unserem Beitrag für WordPress Plugins & Themes.

Was ist Elementor ? 

Elementor ist ein WordPress Plugin mit dem du deine Webseite mit einem benutzerfreundlichen Page Builder erweitern kannst. Hier kannst du ohne große Programmierkenntnisse grafisch anspruchsvolle Webseiten erstellen. 

Was brauche ich um eine WordPress Webseite zu erstellen?

Das erste was du für eine eigene WordPress Webseite brauchst, ist ein geeignetes WordPress Hosting kaufen und einen passenden Domainnamen.

Im nächsten Beitrag unseres WordPress Webseite selbst erstellen - Tutorial 2021 findest du alles was du für die Auswahl des passenden WordPress Hosting benötigst und wie du einen geeigneten Domainnamen findest.

WordPress Hosting

WordPress Webseite selbst erstellen - WordPress Tutorial 2021

Unser WordPress Tutorial zeigt dir wie du eine WordPress Webseite selbst erstellen kannst. Hierfür haben wir unser Tutorial in verschiedene Seiten eingeteilt. Auf jeder Seite kannst du zur nächsten Seite unseres Tutorials gelangen. Du kannst auch jederzeit wieder hier zur Übersicht zurück kommen.

In diesem Tutorial erfährst du Hintergrund Wissen zu WordPress und kannst am Ende deine eigene Webseite erstellen. Unser Tutorial enthält folgende Seiten:

Wir werden weitere Themen mit der Zeit hinzufügen. Folgt unserem Newsletter und bekommt Tipps und Tricks für deine Webseite. Wir halten euch auch darüber mit der Entwicklung dieser Webseite auf dem Laufenden. Falls ihr Fragen habt, lasst einen Kommentar dar oder sendet uns eine Kontaktanfrage. Mit Hilfe dieses Tutorials kannst du eine eigene WordPress Webseite selbst erstellen und hast alle Freiheiten deine Webseite nach deinen Wünschen zu gestalten. Das Tutorial ist kostenlos und du kannst jederzeit Fragen stellen. Eine Anmeldung ist hierfür nicht nötig. Wir würden uns aber freuen, wenn du uns mitteilst, was du davon hältst. Für jegliche Verbesserungsvorschläge sind wir jederzeit offen. Bitte kontaktiere uns hierzu über das Kontaktformular oder sende uns eine Email.

Wir würden uns freuen wenn du anderen von diesem Tutorial erzählst und uns deine Erfahrungen mitteilst. Wir werden die einzelen Beiträge nach und nach aktualisieren. Es lohnt sich also ab und zu vorbei zu schauen.


Im ersten Kapitel erfährst du erst einmal grundlegend, was WordPress überhaupt ist. Starte mit Klick auf den grünen Button das Webseiten Tutorial. Du kannst jederzeit hierher zur Übersicht zurück kehren.

Was ist WordPress